strafrecht10

Busßgeldverfahren


Die Sanktionen bei Ordnungswidrigkeiten reichen von Geldbuße über Punkte im Verkehrszentralregister bis hin zum Fahrverbot. Dies hat häufig gravierende Auswirkungen auf den Betroffenen.

Wenn Sie einen Bußgeldbescheid erhalten und sich gegen diesen wehren möchten, achten Sie unbedingt auf die gesetzte Frist zur Einlegung des Einspruches. Wenn Sie nicht rechtzeitig Einspruch gegen den Bußgeldbescheid einlegen, wird der Bescheid rechtskräftig und damit nicht mehr überprüfbar.

Wenden Sie sich frühzeitig an einen Anwalt, der Sie in der Angelegenheit unterstützt.

Auch in Bußgeldverfahren gilt der Grundsatz, dass häufig Schweigen zum Tatvorwurf die erste und beste Verteidigung ist. Äußern Sie sich nicht, bis Ihr Anwalt die Akteneinsicht in die Bußgeldakte genommen hat.  Dem Betroffenen muss die Ordnungswidrigkeit zunächst  nachgewiesen werden.  Nicht jeder Bußgeldbescheid ist korrekt, nicht jede Messung ist korrekt, all dies  gilt es aufzuklären.

Sprechen Sie mich gern an und ich helfe Ihnen, sich gegen einen Bußgeldbescheid zu wehren.